Juli 4, 2022

Praxisübernahme – Das sollten Sie vor der Übernahme einer Praxis wissen

Facebook
LinkedIn

Die Übernahme einer Arztpraxis oder Zahnarztpraxis

Die Übernahme einer Arztpraxis oder Zahnarztpraxis ist bei Medizinern eine beliebte Alternative zur Praxisgründung. Auch, weil in vielen Regionen keine neuen Kassensitze geschaffen werden.

Wer eine Arztpraxis übernehmen möchte, sollte sich vorher allerdings einige Unterlagen und Zahlen vom Vorbesitzer zeigen lassen. Sie verschaffen einen Überblick über den Wert und die Zukunftsfähigkeit der bestehenden Praxis. Daraus abgeleitete Informationen, bspw. zur Übernahme von Personal oder Kreditverpflichtungen, bilden (neben vielen anderen Punkten) den wesentlichen Inhalt des Praxisübernahmevertrags.

Wichtige Dokumente für die Praxisübernahme

Die Dokumente, die Sie sich vor einer Übernahme anschauen sollten, sind dabei für alle Fachrichtungen nahezu identisch. Ein besonderes Augenmerk verdienen die folgenden Unterlagen:

Sämtliche laufenden Verträge, dazu gehören

  • Arbeitsverträge
  • Miet- und Leasingverträge

Betriebswirtschaftliche Unterlagen, wie beispielsweise 

  • BWA’s (Betriebswirtschaftliche Auswertungen)
  • KV-Abrechnungen 
  • Inventarverzeichnis
     

Eine Übersicht aller Dokumente, die Sie benötigen, um einen Kredit für Ihre Praxisübernahme zu erhalten, finden Sie in dieser Checkliste: 

Abgesehen von den Dokumenten ist es außerdem von Vorteil, wenn Sie und der noch aktuelle Praxiseigentümer eine Zeit lang gemeinsam in der Praxis arbeiten. Wir empfehlen dafür einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten. So können Sie viele Informationen über die Praxis erhalten und bereits einen tiefen Einblick in den Praxisalltag erlangen.

Kosten bei der Praxisübernahme

Häufig gehen Ärztinnen und Ärzte davon aus, dass die Übernahme einer Arzt- oder Zahnarztpraxis weniger kostenintensiv ist als eine Neugründung. Das muss allerdings nicht so sein: Häufig fallen weniger Anschaffungskosten für Einrichtung, Geräte oder Umbauten an. Doch ebenso häufig fließt diese Ersparnis als Ausgleich für die geschaffenen Werte an den abgebenden Arzt. Dieser ideelle Wert, häufig auch als “good will” bezeichnet, setzt sich aus verschiedenen Aspekten zusammen. Dazu gehören der Patientenstamm, insbesondere der Anteil der Privatpatienten, die Lage der Praxis, wobei eine Praxis in einer großen Stadt, in zentraler Lage oder mit guter Infrastruktur grundsätzlich teurer ist, aber auch der Ruf, den die Praxis innehält.

So macht es aus finanzieller Sicht häufig keinen Unterschied, ob Sie eine eigene Praxis gründen oder übernehmen. Angebote zur Arztpraxisabgabe oder Zahnarztpraxisabgabe finden Sie unter anderem bei den regionalen KVs bzw. KZVs.

Neben den oben bereits genannten Faktoren, spielt auch die Fachrichtung eine entscheidende Rolle. Die durchschnittlichen Kosten für eine Praxisübernahme samt Modernisierung in Deutschland, für eine Auswahl an Fachrichtungen, finden Sie hier im Überblick. *

Praxisübernahme Hausarzt: 170.000 €

Praxisübernahme Frauenarzt: 300.000 €

Praxisübernahme Zahnarzt: 350.000 €

Praxisübernahme Orthopäde: 400.000 €

Der richtige Kredit für die Praxisübernahme

Gerade bei solch großen und langfristigen Investitionen ist es wichtig, sich optimal beraten zu lassen. Ungenauigkeiten oder schnelle Entscheidungen können sich über die Zeit aufsummieren und die Praxis oder auch Sie in finanzielle Schieflage bringen.

Bei Fleming kennen wir die Risiken, die Sie mit einer Niederlassung eingehen. Unsere Erfahrung hilft Ihnen, den Wert der Praxis, die Sie übernehmen wollen, richtig einzuschätzen. Ebenso können wir Ihnen bei einer geplanten Neugründung die Tragfähigkeit Ihres Konzepts bestätigen.

Sind hier alle Hürden genommen, geht es um den Aufbau der Finanzierung. Hier sollten auch Förderprogramme, bspw. der KfW berücksichtigt werden. So erhalten Sie vergünstigte Konditionen und schaffen Sicherheitspuffer, eine schnellere Tilgung oder Raum für Investitionen. Bitte beachten Sie dabei jedoch, dass ein Antrag auf Förderung für eine Finanzierung nur einmal eingereicht werden kann. Sie sind dann an die Bank gebunden, über die Sie den Antrag auf Förderung gestellt haben. Dies sollten Sie also erst machen, wenn Sie das verbindliche Angebot der Bank kennen.

Bei Fleming bieten wir Ihnen für Ihre Praxisfinanzierung einen komplett digitalen Weg. Sie können Ihre Finanzierungsanfrage kostenlos, online und unverbindlich einreichen und erhalten innerhalb von 48 Stunden eine Rückmeldung. Das Beste: Sie müssen dafür nicht einmal Ihren Schreibtisch, das Sofa oder den Behandlungsraum verlassen. Weder für die Anfrage noch den gesamten Beantragungsprozess. Selbst die von den Banken geforderten Unterlagen und Dokumente können Sie bequem digital in unser System hochladen.

Nützliche Tipps zur Praxisgründung, finden Sie in unserem Blogartikel Praxisgründung

*Quelle: Zentralinstitut für Kassenärztliche Versorgung, Institut der Deutschen Zahnärzte

Ähnliche Artikel