- Healthy Banking

Mietvertrag Arztpraxis​

Relevante Infos und praktische Tipps rund um das Thema Prasismietvertrag. Jetzt lesen & Finanzierung sichern!

Bekannt aus

Mietvertrag Arztpraxis: Das Wichtigste in Kürze​

Hier finden Sie umfangreiche Informationen und wertvolle Ratschläge rund um das Thema Mietvertrag Arztpraxis. Als Vermittler, Berater und Abwickler von Finanzierungen für ärztliche und nicht-ärztliche Heilberufe verstehen wir die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen, die bei der Unterzeichnung eines Mietvertrags für eine Arztpraxis auftreten können.

Erfahren Sie mehr über entscheidende Klauseln, mögliche Risiken und bewährte Verfahrensweisen, um eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Finanzierung Ihrer Praxis zu schaffen. Lesen Sie weiter, um wertvolle Erkenntnisse und praktische Tipps zum Thema Mietvertrag Arztpraxis zu erhalten und den ersten Schritt zu einer sicheren und erfolgreichen Praxisgründung oder -erweiterung zu gehen.

Was gehört in den Praxismietvertrag?​

Ein Praxismietvertrag sollte folgende Punkte enthalten:

  • Vollständige Namen und Adressen der Vertragsparteien (Mieter und Vermieter)
  • Beschreibung der Mietsache (Adresse, Etage, Größe)
  • Festlegung der Miethöhe und der Nebenkosten
  • Vereinbarung zur Dauer des Mietvertrags
  • Bestimmungen zur Nutzung der Mietsache
  • Regelungen zu baulichen Veränderungen und wer dafür zuständig ist
  • Konkurrenzschutz
  • Vereinbarungen über Werbeflächen wie Praxisschilder
  • Regelungen zur Untervermietung
  • Nachfolgeregelungen
  • Vertragsbeendigung
  • Informationen zur Kaution
  • Optionen für Vertragsverlängerungen
  • Kündigungsmodalitäten
  • Regelungen zur Praxiserweiterung oder -übertragung

Es ist wichtig, dass der Praxismietvertrag alle relevanten Aspekte abdeckt und individuell auf die Bedürfnisse und Vereinbarungen zwischen Mieter und Vermieter zugeschnitten ist. Ein Anwalt oder eine spezialisierte Rechtsberatung kann bei der Erstellung oder Überprüfung des Vertrags behilflich sein, um sicherzustellen, dass alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden und beide Parteien ihre Rechte und Pflichten kennen.

- Mietvertrag Arztpraxis Besonderheiten

Welche Besonderheiten müssen beim Praxismietvetrag beachtet werden?​

Beim Praxismietvertrag gibt es einige Besonderheiten, die beachtet werden sollten. Zunächst ist die spezifische Nutzung einer Arztpraxis zu berücksichtigen, da diese oft besondere Anforderungen an die Räumlichkeiten stellt. Es ist wichtig, die Nutzungsrechte und Pflichten klar zu definieren, ebenso wie Regelungen zu Praxisumbauten oder -erweiterungen. 

Auch die Mietdauer und mögliche Verlängerungen sollten sorgfältig festgelegt werden. Zudem sind Kündigungsfristen, die Berücksichtigung von Praxisbesonderheiten wie Nachfolgeregelungen oder Kooperationsvereinbarungen sowie Regelungen zur Mietpreisanpassung entscheidend. Ein detaillierter und gut ausgearbeiteter Praxismietvertrag ist essenziell, um zukünftige Konflikte zu vermeiden und eine erfolgreiche Praxisführung zu gewährleisten.

Mietvertrag Arztpraxis
Mietvertrag Arztpraxis
Fleming Datenschutz

Mietvertrag Arztpraxis: 6 wichtige Klauseln

Ein Praxismietvertrag ist ein spezifischer Mietvertrag, der die Vermietung von Räumlichkeiten für den Betrieb einer Arztpraxis regelt. Im Folgenden sind einige wichtige Klauseln aufgeführt, die in einem solchen Vertrag enthalten sein sollten:

Mietdauer und Kündigung

Eine Klausel, die die Dauer des Mietvertrags festlegt und die Kündigungsmodalitäten regelt, ist von großer Bedeutung. Hier sollte festgehalten werden, wie lange der Vertrag läuft und unter welchen Bedingungen sowohl der Mieter als auch der Vermieter den Vertrag vorzeitig beenden können.

Mietzins und Nebenkosten

Es ist wichtig, eine Klausel zu haben, die den Mietzins und die Nebenkosten klar definiert. Hier sollten die genaue Höhe des Mietzinses, die Zahlungsmodalitäten sowie die Umlage und Abrechnung der Nebenkosten festgelegt werden.

Nutzungszweck

Eine Klausel, die den Nutzungszweck der Arztpraxis festlegt, ist von großer Bedeutung. Hier sollte deutlich gemacht werden, dass die Räumlichkeiten ausschließlich für den Betrieb einer Arztpraxis genutzt werden dürfen, um mögliche Konflikte oder Missverständnisse zu vermeiden.

Instandhaltung und Reparaturen

Es ist ratsam, eine Klausel aufzunehmen, die die Verantwortlichkeiten für Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten regelt. Hier sollte festgelegt werden, wer für welche Art von Reparaturen zuständig ist und welche Kosten hierbei auf den Mieter oder den Vermieter entfallen.

Untervermietung

Falls der Mieter die Räumlichkeiten teilweise oder vollständig untervermieten möchte, sollte eine Klausel zur Untervermietung im Vertrag enthalten sein. Diese sollte die Bedingungen, unter denen eine Untervermietung möglich ist, sowie die Zustimmungspflicht des Vermieters regeln.

Vertragsübertragung

Eine Klausel zur Vertragsübertragung ist wichtig, falls der Mieter die Praxis an einen anderen Arzt übertragen möchte. Hier sollten die Bedingungen und Zustimmungspflichten für eine solche Übertragung festgelegt werden, um sicherzustellen, dass der Vermieter über den neuen Mieter informiert und einverstanden ist.

Sie haben weitere Fragen?
Wie helfen Ihnen gerne persönlich!

- Risiken bei Einem Arztpraxis-Mietvertrag

Welche Stolperfallen lauern bei einem Praxismietvertrag?

Unerwartete Kosten
Achten Sie darauf, dass alle Kosten und Gebühren, wie beispielsweise Nebenkosten oder Instandhaltungskosten, klar und eindeutig im Mietvertrag festgehalten sind. Vermeiden Sie unklare Formulierungen oder versteckte Gebühren, die später zu finanziellen Überraschungen führen könnten.

Vertragsdauer und Kündigung
 Stellen Sie sicher, dass die Vertragsdauer und die Kündigungsbedingungen für beide Parteien fair und angemessen sind. Prüfen Sie sorgfältig, ob es automatische Verlängerungsklauseln gibt und unter welchen Bedingungen eine Kündigung möglich ist.

Nutzungszweck
Stellen Sie sicher, dass der Praxismietvertrag den genauen Nutzungszweck der gemieteten Räumlichkeiten, nämlich den Betrieb einer Arztpraxis, klar definiert. Achten Sie darauf, dass es keine Einschränkungen oder Konflikte gibt, die Ihre berufliche Tätigkeit beeinträchtigen könnten.

Renovierung und Instandhaltung
Klären Sie im Vertrag, wer für welche Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten verantwortlich ist. Achten Sie darauf, dass die Verantwortlichkeiten klar und fair geregelt sind, um Streitigkeiten und unerwartete Kosten zu vermeiden.

Wettbewerbsklauseln
 Überprüfen Sie sorgfältig, ob im Mietvertrag Wettbewerbsklauseln enthalten sind, die Ihre Tätigkeit als Arzt einschränken könnten. Stellen Sie sicher, dass solche Klauseln angemessen sind und Ihre berufliche Freiheit nicht unverhältnismäßig einschränken.

Haftung und Versicherung
Klären Sie im Vertrag, wer für mögliche Schäden oder Verluste verantwortlich ist und welche Versicherungen abgeschlossen werden müssen. Achten Sie darauf, dass angemessene Haftungsausschlüsse und Versicherungsbestimmungen enthalten sind, um sich vor unvorhergesehenen Risiken zu schützen.

- 100% digital

Smarte Finanzierung & Banking exklusiv für Heilberufe

Dank einfacher, schneller Abläufe und ausschließlich auf Heilberufe spezialisiert ist Fleming der erste Anlaufpunkt für Ärzte, Zahnärzte, Therapeuten oder Apotheker in puncto Finanzierung. Ob Investitionskredite für Praxisgründungen, -übernahmen und -erweiterungen oder Betriebsmittel, über Fleming sind Finanzierungsanfragen jederzeit von überall aus möglich – inklusive direktem Feedback, konkreter Expertenberatung, hochattraktiven Konditionen und schneller Vergabeprüfung in nur zwei Tagen. 

Dazu gibt es ein vollständiges Smart Banking Portfolio mit intelligentem Praxiskonto, attraktivem Kontokorrentkredit und moderner Mastercard.

Nutzen Sie die Vorteile von Fleming und stellen Sie jetzt Ihrer Finanzierungsanfrage!

Mietvertrag Arztpraxis

Exklusiv auf Heilberufe spezialisierte Konditionen

Durch den 100% Fokus auf ärztliche & nicht-ärztliche Heilberufe können wir Ihnen besondere Konditionen anbieten und damit Förderungen veredeln.

Mietvertrag Arztpraxis

Einbezug & Abwicklung von Fördermöglichkeiten

Wir beziehen sämtliche Fördermöglichkeiten ein, unterstützen Sie bei der Antragstellung und übernehmen die komplette Abwicklung.

Mietvertrag Arztpraxis

24/7 Anfragen inklusive Sofort-Feedback

Keine Öffnungszeiten, keine Termine, dafür direktes Feedback. Stellen Sie Finanzierungsanfragen jederzeit und von überall aus, ohne die Praxis zu verlassen.

Mietvertrag Arztpraxis

Direktberatung & Kreditprüfung in 2 Tagen

Spezialisierte Finanzberater mit Erfahrung und Know-how stehen Ihnen zur Seite und erledigen die Kreditprüfung dank modernster Finanztechnologien in nur 2 Tagen.

"Mit der unkomplizierten Finanzierung konnte ich schon nach wenigen Tagen mit meinem Vorhaben beginnen."
Dr. Peter Witzel, Allgemeinarzt
„Eine Finanzierung zu erhalten, ohne meine Praxis verlassen zu müssen war für mich unvorstellbar. Mit Fleming ging das wirklich freundlich und schnell.“
Dr. Lisa Berisha, Zahnärztin
"Ich habe eine kompetente und freundliche Beratung erhalten und musste die Praxis nicht einmal verlassen."
Sina Afrit, Zahnärztin
Previous slide
Next slide
"Mit der unkomplizierten Finanzierung konnte ich schon nach wenigen Tagen mit meinem Vorhaben beginnen."
Dr. Peter Witzel, Allgemeinarzt
„Eine Finanzierung zu erhalten, ohne meine Praxis verlassen zu müssen war für mich unvorstellbar. Mit Fleming ging das wirklich freundlich und schnell.“
Dr. Lisa Berisha, Zahnärztin
"Ich habe eine kompetente und freundliche Beratung erhalten und musste die Praxis nicht einmal verlassen."
Sina Afrit, Zahnärztin
Previous slide
Next slide

- Fazit

Mietvertrag Praxisräume Zusammenfassung​

Der Praxismietvertrag ist von großer Bedeutung für Ärzte, die eine eigene Praxis eröffnen oder eine bestehende Praxis übernehmen möchten. Ein Mietvertrag Arztpraxis regelt die wesentlichen Aspekte der Praxisanmietung, wie Mietdauer, Mietpreis, Nebenkosten und Kündigungsfristen. Darüber hinaus sollten auch spezifische Klauseln für den Praxisbetrieb, wie die Nutzung von Gemeinschaftsräumen oder die Möglichkeit zur Untervermietung, berücksichtigt werden. Ein gut ausgearbeiteter Praxismietvertrag schützt die Interessen beider Parteien und schafft eine verlässliche Grundlage für den Praxisbetrieb. Ärzte sollten daher professionelle Beratung in Anspruch nehmen, um die rechtlichen Aspekte des Vertrags vollständig zu verstehen und mögliche Fallstricke zu vermeiden.

 
Fleming Kreditkarte hell

Haben Sie Fragen? 
Vereinbaren Sie gerne ein kostenloses Gespräch mit unseren Finanzierungsexperten

- Miete Arztpraxis

6 häufig gestellte Fragen zur Miete Arztpraxis

Leer

Ob es besser ist, einen bestehenden Praxismietvertrag zu übernehmen oder einen neuen abzuschließen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Übernahme eines bestehenden Vertrags kann den Vorteil haben, dass bereits etablierte Bedingungen und Konditionen gelten. Dies kann Zeit und Aufwand sparen. Allerdings ist es wichtig, den Vertrag gründlich zu prüfen, um potenzielle Nachteile zu vermeiden. Ein neuer Mietvertrag bietet hingegen die Möglichkeit, maßgeschneiderte Vereinbarungen zu treffen und möglicherweise günstigere Konditionen auszuhandeln. Es ist ratsam, die individuellen Umstände zu berücksichtigen und gegebenenfalls rechtlichen Rat einzuholen, um die beste Entscheidung zu treffen.

Die Nachfolgeklausel im Praxismietvertrag regelt, unter welchen Bedingungen und mit welchen Rechten ein Nachfolger des Mieters die Praxis übernehmen kann. Sie ermöglicht es dem aktuellen Mieter, die Praxis an einen anderen Arzt oder eine andere medizinische Fachkraft zu übergeben, wenn er beispielsweise in den Ruhestand geht oder die Praxis aus anderen Gründen aufgeben möchte. Die Nachfolgeklausel kann Bedingungen für die Zustimmung des Vermieters, die Übernahme der bestehenden Vertragskonditionen oder andere relevante Regelungen enthalten. Diese Klausel bietet Flexibilität bei der Übertragung der Praxis und kann für den Mieter von großer Bedeutung sein.

Das Vorkaufsrecht im Praxismietvertrag gibt dem Mieter das Recht, das Mietobjekt zu kaufen, wenn der Vermieter beschließt, es zu verkaufen. Es sichert dem Mieter das Recht, das Mietobjekt vor anderen potenziellen Käufern zu erwerben. Durch das Vorkaufsrecht hat der Mieter die Möglichkeit, die Praxisräume langfristig zu sichern und eine Kontinuität in der Nutzung zu gewährleisten. Die genauen Bedingungen und Modalitäten des Vorkaufsrechts werden im Mietvertrag festgelegt. Es ist wichtig zu beachten, dass das Vorkaufsrecht nicht automatisch gilt, sondern explizit im Mietvertrag vereinbart werden muss.

Die Umsatzsteuerpflicht der Praxismiete hängt von verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich ist die Vermietung von Praxisräumen umsatzsteuerfrei, wenn es sich um eine steuerfreie Heilbehandlungsleistung handelt, die der Mieter in den angemieteten Räumen erbringt. Dies bedeutet, dass ein Arzt, der in den Praxisräumen medizinische Leistungen erbringt, in der Regel keine Umsatzsteuer auf die Miete zahlen muss.

Es gibt jedoch Ausnahmen von dieser Regel. Wenn der Vermieter zusätzliche Leistungen oder Einrichtungen bereitstellt, die über die reine Vermietung der Räume hinausgehen (z.B. Reinigungsdienste, Parkplätze, Gemeinschaftseinrichtungen), können diese Leistungen umsatzsteuerpflichtig sein.

Die angemessene Mietdauer für eine Praxismiete kann variieren und hängt von verschiedenen Faktoren ab. In der Regel streben viele Vermieter und Mieter eine langfristige Mietdauer an, um Kontinuität und Planungssicherheit zu gewährleisten. Oftmals werden Mietverträge für eine Dauer von 5 bis 10 Jahren abgeschlossen.

Es ist empfehlenswert, die Mietdauer im Mietvertrag klar festzulegen und gegebenenfalls Optionen zur Verlängerung oder Kündigung zu vereinbaren, um den Bedürfnissen beider Parteien gerecht zu werden. Bei Unsicherheiten oder spezifischen Fragen zur Mietdauer sollte ein Rechtsanwalt oder Fachexperte für Immobilienrecht konsultiert werden.

Laden Sie die Fleming Banking App
im jeweiligen Appstore